Tracklist:
1) Beyond Humanity
2) Sepent Soul
3) Revenge
4) Doomsday

Review von:
Andre

online seit:
13.06.2006

 

Serpent Soul - Beyond Humanity (Demo-CD 2004)
MELODIC DEATH THRASH METAL aus Brilon

Man soll es nicht glauben, aber das Sauerland bietet mehr als nur Skifahren zur Winterzeit, Wanderungen im Grünen und ne ganze Menge Langeweile. Denn in Brilon spielt sich einiges ab...
Wir schreiben das Jahr 2001. Der Frühling vertreibt die letzten holländischen Winterfreaks und eine Hand voll Musiker rauft sich zusammen, um einen Traum zu verwirklichen: Serpent Soul – Melodischer Death Thrash Metal, energiehaltig und reich an Nährstoffen für die Ohren.
Das erste Demo fand 2002 den Weg in die Öffentlichkeit. „Eternal Rape“ beinhaltet vier Songs die es in sich haben. Nach zwei Jahren und diversen Live-Erfahrungen erscheint das nächste Demo: „Beyond Humanity“. Vier weitere Songs mit knallharten Rythmen und eingängigen Melodien.
Der Titelsong „Beyond Humanity“ ist ein absoluter Moshpit-Hit und Headbangen ist erlaubt. Kurze, leicht doomig wirkende Parts hinterlegt mit apokalyptischen Schreien lassen den Song nicht langweilig werden und die sauber eingespielten Solis geben einen bestialischen Vorbrenner zur letzten Strophe. 
Schöne Synthy-Flächen lassen einen in den Folgesong „Serpent Soul“ hineinschweben. Doch der Flug wird durch schnelle Drums und diabolisches Kreischen gestoppt und man fällt zurück in die knallharten Riffs und muss sich dem Rhythmus ergeben. Wahnsinn! Jungs, ihr habts verdammt nochmal drauf!
Kurzes verschnaufen, träumen ist angesagt. Sanfte Gitarren kündigen „Revenge“ an. Die militärisch marschierende Snaredrum bildet einen perfekten Übergang für die kommende Attacke. Bin echt begeistert was mir hier grade um die Ohren fliegt. Warum treibt sich Serpent Soul nicht schon längst auf den Brettern dieser Welt herum? Hm, leckere Synth begleiten die Solis und der Song gleitet ins Finale hinein. Eine weiche Landung begleitet von dezentem Grunzen. Ausgezeichnet!
Mit „Doomsday“ wird nochmal eine Krone auf das Demo gesetzt und mir bleibt nicht viel mehr zu sagen, wie das, was ich sowieso schon losgeworden bin.

Abschließend kann ich nur sagen: Es wird Zeit für einen Studio-Longplayer!!!